Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Luftdichtemessung nach dem Blower-Door-Verfahren

Luftdichtemessung nach dem Blower-Door-Verfahren

Durchführung einer Luftdichtemessung

In die geöffnete Außentür (Haustür) wird ein Luftdichte-Messsystem eingebaut.

Hiermit wird ein Überdruck bzw. Unterdruck von 50 Pascal erzeugt, welcher in Luftstromvolumen m³/h gemessen wird. Mittels unserer Thermographiekamera und durch künstlich erzeugten Nebel können wir die ungewollten Luftströmungen und die damit verbundenen Temperaturänderungen detailliert sichtbar machen und dokumentieren.

Durchführung einer Luftdichtemessung
Icon Blower Door Verfahren

Somit ist es möglich Problemzonen schon vor Hausbezug zu beheben

  • Reduzierung des Haus-Energieverbrauchs
  • Vermeidung von Bauschäden
  • Verbesserter Schallschutz
  • Vermeidung von Zuglufterscheinungen
  • Verbesserung der Luftqualität und der Wohnqualität für Allergiker
  • Optimale Betriebsbedingungen für Lüftungsanlagen
  • Sommerlicher Wäremschutz


Icon Wärmeschutzverordnung

Wärmeschutzverordnung nach ISO EN 9972

Laut gesetzlichen Bestimmungen ist die Überprüfung der Luftdichtigkeit in Wohngebäuden notwendig. 

Nach Abschluss der Arbeiten und nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat. Dieses Zertifikat gilt unter anderem auch als Nachweis gegenüber Behörden.

Prüfung

Undichtigkeit einer Tür bzw. eines Fensters wird durch den Nebelfogger sichtbar gemacht.

Undichtigkeit einer Tür bzw. eines Fensters wird durch den Nebelfogger sichtbar gemacht.

Auswertung

Messung ermittelten Druckwerte werden über einen PC ausgewertet

Die bei einer Messung ermittelten Druckwerte werden über einen PC ausgewertet, gespeichert und ausgedruckt.